Das ibc-: hat im Jänner 2005 eine Kooperationsvereinbarung mit dem FH-Studiengang "Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung" an der Fachhochschule des BFI Wien (1020 Wien Wohlmutstraße 22) http://www.fh-vie.ac.at/index.php/.

Diese Vereinbarung bietet ...

1. ibc-: MaturantInnen die Möglichkeit, nach absolvierter Diplomprüfung in das dritte Ausbildungssemester der Fachhochschule einzusteigen

Voraussetzungen

  1. Link zu detaillierten Informationen zum Studiengang: http://www.fh-vie.ac.at/Studium/Bachelor/Europaeische-Wirtschaft-und-Unternehmensfuehrung
  2. Das Maturazeugnis zu Beginn des 3. Semesters darf nicht älter als 30 Monate sein.
  3. Notendurchschnitt im Maturazeugnis: höchstens 2,4.
  4. Maturanote in Spanisch oder Französisch oder Russisch muss vorhanden sein.
  5. Es findet ein persönliches Gespräch an der FH des BFI statt.
  6. Eine mündliche Wissensprüfung ist zu absolvieren (ca. in der 35. Kalenderwoche - unmittelbar vor Beginn des 3. Semesters): hier die Literaturliste!

 

2. ibc-: MaturantInnen weitere Möglichkeiten

  • SchülerInnen des ibc-: können kostenlos an Zusatzveranstaltungen der FH des BFI Wien nach Maßgabe der verfügbaren Plätze teilnehmen (Sprachkurse, Französische Filmabende, …)
  • IBC-: SchülerInnen können Vorbereitungskurse zu verschiedenen Zertifizierungen (z.B.: Junior Project Manager, Wirtschaftsführerschein, DELF, TELC) belegen und anschließend gemeinsam mit den die Kurse ebenfalls besuchenden EWUF-Studierenden zu den entsprechenden Prüfungen antreten
  • bestimmte EWUF-Veranstaltungen können von IBC-: SchülerInnen als außerordentliche HörerInnen besucht werden. Bei Ablegung der entsprechenden Prüfung wird darüber ein anrechenbares Zeugnis ausgestellt.
  • LektorInnen des EWUF-Studienganges halten Gastreferate im Unterricht des IBC-: (Kostenrechnung, Politikwissenschaften, Sprachen,…)