Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Ein Debattierklub an Schulen ist eine pädagogisch wertvolle Methode, um den bedachten Umgang mit unserer Sprache und kontroversen Argumenten zu entwickeln.

Debattieren an Schulen wird immer beliebter, weil es eine herausfordernde Aktivität ist, die es Schülern und Schülerinnen abverlangt, innerhalb kurzer Zeit sowohl aus ihrer eigenen Kreativität als auch ihrem Wissensschatz zu schöpfen.

Diese Unverbindliche Übung ist Teil des ibc-: Puzzles.

Ebenso wichtig sind der sportliche und der spielerische Aspekt des Debattierens, die durch die Auslosung der Seiten, die Rollenverteilung innerhalb der Seiten und der Teams und die Beachtung der Regeln gefördert werden. Spielerisch wird beim Debattieren innerhalb der Schulgemeinschaft passives Wissen in eigene Argumente verwandelt.

Zum anderen kultiviert das Debattieren an Schulen die demokratische Kultur. In einem Debattierklub werden Schülerinnen und Schüler darauf sensibilisiert, Themen und Argumente in der gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen und philosophischen Auseinandersetzung kritisch zu betrachten. Dabei lernen sie auch, ihre eigenen Argumente im friedlichen und höflichen Umgang miteinander zu entwickeln. Der Debattierclub am ibc-: hetzendorf ist Teil der Initiative „ Misch dich ein“ im Rahmen der Entrepreneurship Education.

(nach: http://www.debattierklubwien.at/projekte/debattieren-an-schulen).

Kontaktpersonen: Mag. Kotrschal Kathrina und Mag. Leitner-Preschern Nina