Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Was ist der €FDL?

Der €FDL Finanzführerschein versteht sich als Beitrag zur „Financial Education“ der Österreicher/innen und ist ein Instrument, mit dem Finanzwissen nicht nur erworben, sondern auch bestätigt werden kann.

Themen

Der €FDL Finanzführerschein weist unterschiedlich komplexe und komplizierte Finanzthemen und -dienstleistungen auf. Das Themenspektrum erstreckt sich insbesondere auf:

  • Veranlagungen: dieser Themenbereich erstreckt sich vom Sparbuch über Wertpapierfonds bis zu Zertifikaten und deckt damit alle gängigen Veranlagungsformen ab.
  • Finanzieren: Dieser Themenbereich beinhaltet den Kredit und das Leasing ebenso wie Finanzierungen mittels Tilgungsträgern und umfasst damit alle gängigen Finanzierungsformen.
  • Versichern: Dieser Themenbereich ist den Personen- und Sachversicherungen sowie der finanziellen Zukunftsvorsorge gewidmet und berücksichtigt damit alle gängigen Versicherungsformen.

Die Themen des Finanzführerscheins werden im Qualifizierungsmodus verständlich und nachvollziehbar erklärt.

Es stehen interaktive Berechnungsinstrumente zur Durchführung konkreter Kalkulationen und Testfragen zur Überprüfung des angeeigneten Wissens zur Verfügung.

Termine und Dauer

Der Kurs erstreckt sich über ein Semester (2 Stunden pro Woche) – genaue Terminbekanntgabe erfolgt immer zu Beginn des Semesters.

Wie sieht die Prüfung aus?

In Form einer Online-Prüfung sind insgesamt 180 Fragen in 60 Minuten mit einem Erfolg von mindestens 75 % zu beantworten. Bei positivem Abschluss erhält man das €FDL basic-Zertifikat.

Was kostet es?

Für unsere Schüler werden der Kurs und die Prüfung kostenlos angeboten!

Kontakt:
Mag. Gernot Böhm