Die SchülerInnen der 3CK spielen das Online- Spiel „Last Exit Flucht“ und  verfassen parallel ein Tagebuch, in dem sie ihre Eindrücke, Gefühle, Erfahrungen schildern!

Im Faktencheck erhalten die SchülerInnen Hintergrundinfos zum Thema Flucht und Asyl.

Ziel der Aktion/Projektes

Jugendliche werden im Computerspiel (entwickelt von UNHCR) selbst zum Flüchtling und können so den Weg eines jungen Menschen, der vor Unterdrückung aus seinem Heimatland flieht und in einem anderen Land neu anfängt, virtuell erleben. Dadurch sollen sie sensibilisiert für das Flüchtlingsthema werden.

Termin/Dauer: 18.11.15 2UE

Zielgruppe: SchülerInnen der 3CK

Evaluierung/Dokumentation: SchülerInnen erlebten auf sehr niederschwellige Art und Weise, welche Beweggründe zu Flucht führen können und welchen Gefahren Flüchtlinge ausgesetzt sind. Im „Erfahrungstagebuch“ wurde die Thematik auf sehr persönliche Weise reflektiert.