Am 3. Juni 2016 fand das alljährliche Schülerdebattierturnier in der Technische Gewerbliche Abendschule des BFI statt, an dem unsere Schule teilnahm.

 

Das Grundthema des Turniers war „Geld und Werte“. „Kollektivvertrag für Taschengeld?“, „Gratis studieren?“ und „Zeitkonten für gesellschaftliches Engagement?“ waren die Themen der ersten drei Runden, in denen Punkte für die Finalrunden gesammelt wurden.Aus unserer Schule haben zwei Teams und zwei freie Redner teilgenommen. Es waren drei anstrengende Vorrunden, in denen mit viel Kraft und Wissen debattiert wurde.

Wir können alle sehr stolz auf unsere Teilnehmer/innen sein, aber auf eines unserer Teams ganz besonders, denn das Team aus der 3BBIK, bestehend aus Lydia Kment, Daniel Schnötzlinger und Leon Bauer, hat es ins Semifinale geschafft! Als Regierung versuchten sie mit dem Semifinalthema „Weltweite Steuergleichheit?“ zu überzeugen. Meiner Meinung nach war das Finalthema „Grundeinkommen für alle?“ um einiges leichter als das Semifinalthema und ich kann mit Überzeugung sagen, dass sie dieses Thema mit Bravour gemeistert hätten.

Es war ein durchaus anstrengender Tag mit leicht angespannter Atmosphäre, da wir alle unser Bestes gaben und immer gespannt waren, wer in die nächste Runde kommen würde. Obwohl die anderen Schulen unsere Gegner waren, haben wir uns doch mit vielen recht gut verstanden. Letztendlich war es ein sehr erfolgreiches Turnier für unsere Schule und wir können schon sehr gespannt auf das nächste sein.

Natalie Mullaeva 1BBIK, freie Rednerin des ibc-: