Jahr für Jahr nimmt das ibc-: hetzendorf an unterschiedlichen, zum Teil überaus renomierten, internationalen Projekten teil. Einen Überblick über alle aktuellen und abgeschlossenen Projekte finden Sie in unseren Bereich "Projekte". Hier können Sie die einzelnen damit zusammenhängenden Projektveranstaltungen nachlesen. Der Einfachheit halber sind die einzelnen Berichte mit den verbundenen Projekten jeweils verlinkt.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Gestern, Di. 18. Juni 13, erhielt unsere Schule eine ganz besondere Ehrung.


Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das ibc-: hetzendorf auf dem Weg mit PILGRIM!

Am 12.06.2013 wurde im Rahmen der 10 Jahresfeier des PILGRIM-Netzwerkes das ibc-: hetzendorf mit der PILGRIM-Zertifizierung 2013 im Palais Harrach belohnt.


Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

3. Projektmeeting des Comenius Projektes Zukunftswerkstatt Europa „ZEUS“ in,  Opava, Tschechien

Sechs SchülerInnen der 3 NK, Liu Bei Lei, Victoria Markl, Saphija Magomedova, Christoph Mader, Rene Schmid und , Hao Zhang fuhren in Begleitung Ihrer Professorinnen Mag. Gabriele Holzweber und Mag. Christine Meixner am 5. Juni mit dem Zug über Breclav und Ostrava nach Opava. Unser Hotel „Hotel Opava“ lag am Stadtrand unweit einer großen Sportanlage.  Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, unternahmen wir gemeinsam eine Stadtbesichtigung. Zunächst machten wir uns auf die Suche nach unserer Partnerschule und danach machten wir die Fußgängerzone unsicher. Nach einer Stärkung mit einem nicht typischen tschechischen Essen – Pizza – kehrten wir müde ins Hotel zurück.


Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

„EXPLORING AND SHARING EUROPEAN - TURKISH COMMON AND DIFFERENT BODY LANGUAGES TO UNDERSTAND EACH OTHER BETTER“

Uns, zwei Schülergruppen aus der 2 AKA, begeistert dieses Thema, das wir gemeinsam mit dem ibc-:Projektlehrerteam, Dr. RuaneProf. Pani und Prof. Lichtenberger bearbeiten, sehr. Wir haben schon einen einschlägigen zweitägigen Workshop in Wien besucht, eine Ausstellung an der städtischen Bücherei Philadelphiabrücke und am Bezirksgericht Meidling organisiert und planen fleißig weiter.


Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das ibc-: hetzendorf hat auch heuer wieder ein spannendes Projekt im Bereich „Lernen mit neuen Medien“ durchgeführt. Das Thema war „Der Einsatz von QR-Codes im Schulalltag“. QR ist die Abkürzung für „Quick Response“ und ermöglicht eine rasche Verlinkung zu im Web abgespeichertem Content (z.B. Videos, Textinformation, Fotos, etc.). Diese QR-Codes können mit einem Smartphone oder Tablet gescannt werden, eine kostenlose App decodiert und leitet automatisch zum entsprechenden Inhalt weiter.


Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das ibc Hetzendorf hat auch heuer wieder ein spannendes Projekt im Bereich „Lernen mit neuen Medien“ durchgeführt. Das Thema war „Der Einsatz von QR-Codes im Schulalltag“. QR ist die Abkürzung für „Quick


Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 "ÖKOLOG-Schulen in Graz, Linz und Wien als vernetzte Hauptakteure
Beteiligt sind Oberstufenklassen von AHS, HTL, HAK und weiteren Berufsbildenden Höheren Schulen des Netzwerks ÖKOLOG. Schwerpunktmäßig werden in den drei größten Städten Teil-Aspekte des Feinstaub-Themas behandelt: „Technik“ mit öffentlichem Verkehr, E-Mobilität und erneuerbaren Energien, „Wirtschaft“ mit volkswirtschaftlichen Schäden, aber auch neuen Jobchancen sowie „Gesundheit“ von medizinischen Fragen bis zu Schutzmaßnahmen. Alle TeilnehmerInnen sollen voneinander lernen, gemeinsam Ressourcen nutzen und sich besser miteinander vernetzen. Wissenschaftlich und pädagogisch begleitet werden sie dabei von Univ.-Prof. Dr. Michael Narodoslawsky und dem Institut für Prozess- und Partikeltechnik der Technischen Universität Graz.
„Feinstaub“ ist ein anspruchsvolles, brisantes Thema im Rahmen von Umweltbildung. Dieses Projekt soll dazu beitragen, einerseits LehrerInnen die Themeneinarbeitung zu erleichtern und andererseits SchülerInnen positive Lösungsimpulse für eine selbständige, angstfreie Auseinandersetzung zu vermitteln - als Gegengewicht zur Vielzahl aktueller Katastrophenmeldungen. Nur wer motiviert und gut informiert ist, ist auch bereit, sein Verhalten zu ändern."

Quelle: http://www.feinohnestaub.at/ueber-das-projekt/details/


Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

"ÖKOLOG-Schulen in Graz, Linz und Wien als vernetzte Hauptakteure

Beteiligt sind Oberstufenklassen von AHS, HTL, HAK und weiteren


Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bericht zweites Projektmeeting zum EU-Projekt "Zukunftswerkstatt Europa - Aufbau und Optimierung eines europäischen Schulprofils (ZEUS)"

Vom 21. 2. - 22. 2. fand am ibc-: hetzendorf das  Projektmeeting zum EU-Projekt "Zukunftswerkstatt Europa - Aufbau und Optimierung eines europäischen Schulprofils (ZEUS)"statt.

Die Organisation des Ablaufes übernahmen wir, die Schüler/innen der 3 NK, unter der Leitung von Prof. Mag. Authried und Prof. Mag. Holzweber.


Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das erste Koordinierungstreffen des COMENIUS-Schulprojekts "ZEUS" fand Anfang November in Vanse/ Norwegen statt. Mag. Eva Authried und Mag. Gabriele Holzweber nahmen als Vertreterinnen des ibc-: hetzendorf an dem Meeting teil.