Am Abend des 29.03.2017 waren wir (1AKA) mit Frau Prof. Rydel unserer Deutsch Lehrerin, Frau Prof. Palatin unserem Klassenvorstand und Frau Prof. Andre unserer Betriebswirtschafts Lehrerin im Theater der Josefstadt.

Zu Beginn hatten wir eine Backstage Führung, die sehr interessant gestaltet war. Wir waren auf der Bühne, durften uns die Garderoben anschauen, die Kostümräume und das Elektrozubehör, welches man benötigt um ein Theaterstück aufzuführen.

Anschließend haben wir uns das Lustspiel „Der Schwierige“, welches seine Uraufführung im Jahr 1921 hatte, angeschaut.

Hugo von Hofmannsthal ist der Autor dieses Werks, welches an einem einzigen Tag spielt und das Ende des Ersten Weltkriegs voraussetzt. Im Allgemeinen handelt es von einer Gräfin, welche mit ihrem Sohn und ihrem Bruder zu einem abendlichen Treffen zu Verwandten gehen möchte. Ihr Bruder weigert sich aber, da er nicht gerne in Gesellschaft mit anderen ist und die mögliche Begegnung mit seiner jahrelangen Liebe vermeiden möchte, da sie kurz vor einer Verlobung steht. Im Großen und Ganzen lieben sich die beiden, können es sich aber nicht sagen, da sie anders als alle anderen sind und Gefühle nicht besonders gut ausdrücken können. Außerdem gibt es noch andere Frauen, die Interesse an ihm haben und Männer die für sie schwärmen.

Grundsätzlich ist dieses Lustspiel sehr spannend und lustig aufgebaut.

Dieser Abend hat uns Schülern gezeigt, dass Theaterstücke in der heutigen Zeit ziemlich unterbewertet werden und das Kino nicht einmal halb so viele Gefühle wie ein Theaterstück hervorbringen kann.