Da es unserer Schule ein großes Anliegen ist, Menschen in Not zu helfen, war es von vornherein klar, dass wir auch bei der gegenwärtigen Flüchtlingskrise nicht wegschauen werden. Aus diesem Grund  haben sich die Schüler des 3. Aufbaulehrgangs mit großer Bereitschaft und Begeisterung dazu entschieden, den Flüchtlingen am Wiener Hauptbahnhof eine kleine Freude zu bereiten. 

Im Vorhinein wurden Jausen mit Getränken und Müsliriegeln verpackt und für die Kinder wurden Geschenke mit Spielsachen angefertigt.

Am Freitag, den 25. September 2015, war die 3AKA schließlich mit ihrem Spanischlehrer, Herrn Professor Tröbinger, vor Ort. Sie wurden sowohl vom „Train of Hope“-Team, welches eine gemeinnützige Organisation am Hauptbahnhof ist, als auch von den Flüchtlingen herzlichst willkommen geheißen und haben dort eigenständig die Jausen und Geschenke verteilt. Es war deutlich zu erkennen, dass sich die Leute, insbesondere die Kinder, über die Spenden freuten. Zu guter Letzt hat die Klasse ehrenamtlich eine Stunde lang beim Einsammeln des Mülls mitgeholfen.

Es wurden sehr positive Eindrücke seitens der Schüler gesammelt und es war schön, den Leuten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Selbstverständlich werden weitere solcher Projekte folgen und wir freuen uns bereits jetzt darauf.