Im Rahmen eines Maturaprojektes von Schülerinnen der 5AK wurden Spenden zugunsten der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe gesammelt.

Das Projektteam ist sehr dankbar für die Möglichkeit, mit der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe zusammenzuarbeiten und somit auch den guten Zweck zu unterstützen.

Insgesamt wurden vier Aktionen durchgeführt:

1. Laufen für den guten Zweck

Um die SchülerInnen des ibc-: hetzendorf über die Kinder-Krebs-Hilfe zu informieren und sie darüber in Kenntnis zu setzen, dass sie für einen geringen Geldbetrag krebskranke Kinder unterstützen und gleichzeitig für einen guten Zweck laufen zu können, ging das Projektteam in alle Klassen und verkaufte Sticker der ÖKKH zum Preis von einem Euro. In den niedrigeren Klassen kam dies weniger gut an, dafür in den Höheren umso besser. Weiters wurde eine Facebook-Veranstaltung erstellt, um möglichst viele Schüler an die Spendenmöglichkeit und das Laufen für einen guten Zweck zu erinnern. Auch am Herbstlauf, der am 18. Oktober 2011 im Lainzer Tiergarten stattfand, war das Team vor Ort und verkaufte weitere Sticker.

2. Informations- und Verkaufsstand am Tag der offenen Tür

Am Tag der offenen Tür welcher am 11.11.2011 stattfand wurde ein Informations- und Verkaufsstand der ÖKKH organisiert. Hierfür wurde die meiste Kommunikationspolitik betrieben, vor allem durch Information und Werbung.

Die Vorbereitungen starteten schon viele Wochen davor. Das Team organisierte sich das Verkaufsmaterial aus dem Büro für Wien, Niederösterreich und dem Burgenland, gestaltete Plakate über den Verein sowie der Spendensammelaktion am Herbstlauf, kochte Punsch und backte Kekse. Bei einem bereits weihnachtlich dekorierten Stand wurden das Verkaufsmaterial, die Kekse und der Punsch verkauft sowie über den Verein und seine Aktionen informiert. Da den Projektmitgliedern auch zahlreiche Flyer, Broschüren und weiteres Informationsmaterial zur Verfügung gestellt wurden, konnte es diese den Interessenten auch mit nach Hause geben, wo sie in Ruhe gelesen werden  konnten.

3. Informations- und Verkaufsstand bei der Pfarre Alxingergasse

Um zusätzliche Spenden zu sammeln, beschlossen zwei Projektteammitglieder, einen Informations- bzw. Verkaufsstand in der Sonntagsmesse der Pfarre Alxingergasse im 10. Wiener Gemeindebezirk.

Nach kurzem Schriftverkehr wurde das Vorhaben genehmigt und am 18.12.2011 informierte das Team sowohl in der Kirche selbst als auch anschließend beim Pfarrkaffee im Pfarrhof über den Verein und ihr Projekt.

Herr Pfarrer Ettl wies während der Messe noch einmal darauf hin, dass die Besucher nicht vorbei gehen sollten, sondern sich wenigstens ein paar Minuten Zeit nehmen sollten, um dem Team zuzuhören, welches so viel bessere und mehr Möglichkeiten hatte, über den Verein zu informieren.

Diese Aktion war die Erfolgreichste, da viele Leute sehr interessiert waren und viel spendeten.

4. Weihnachtsbäckerei im Auftrag der LehrerInnen

Die Schülerinnen haben im Laufe der Zeit die Idee geboren, in der Vorweihnachtszeit selbstgebackene Kekse an die Professoren der Schule zu verkaufen und den Verkaufserlös der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe zu spenden. Zu diesem Zweck hat sich das Team das Backen von Vanillekipferl, Mürbteig Keksen, Kokosbusserl und Lebkuchen untereinander aufgeteilt. Um die Lehrer von den Keksen zu überzeugen, wurde eine Kostprobe im Lehrerzimmer bereitgestellt. Dazu gab es eine Liste, in der die Lehrer die gewünschten Kekse und deren Menge eintragen konnten. Diese wurden innerhalb einer Woche gebacken, liebevoll verpackt und in den großen Pausen an die Lehrer verkauft. Die Projektmitglieder sind froh, einen derart großen Auftrag der Lehrer erhalten zu haben, um zusätzliche Spenden einnehmen zu können.

Die Projektgruppe freut sich, die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe mit einem Betrag von €1.015,07,- unterstützen zu können. 

Weitere Informationen über die ÖKKH finden Sie unter: ww.kinderkrebshilfe.at