Die 3AKA, begleitet von Frau Professor Sulan, traf sich um 9 Uhr morgens bei der Station Heiligenstadt Ausgang Muthgasse im 19. Wiener Gemeindebezirk. Von dort machten wir uns zu Fuß auf den Weg zum Redaktionsgebäude des Kuriers.

An einem frischen Morgen bei strahlendem Sonnenschein empfingen uns mehrere junge Mitarbeiter des Kuriers. Danach gingen wir in das Veranstaltungszelt hinein und nahmen Platz. Vorne auf der Bühne hießen uns die Gastgeber des Kuriertages, Thomas Kradinger, Helmut Brandstätter und Martina Salomon willkommen und stellten uns das Diskussionsprogramm vor.

Zwischen 09:30 und 14:00 Uhr verbrachten wir den Tag im Veranstaltungszelt, wo zahlreiche Zuschauer, darunter auch Journalisten, sowie interessierte Leute von jung bis alt, den Diskussionstag besuchten. Nach den Podiumsgesprächen mussten sich die prominenten Gäste auf der Bühne den Fragen der Gastgeber, sowie den der Zuschauer stellen und sie beantworten.

Als erstes startete das Podiumsgespräch zum Thema „Wie regiert man nach Erwin Pröll?“ mit Landeshauptfrau von Niederösterreich, Johanna Mikl-Leitner, in dem das Thema „Regierung Niederösterreichs“ besprochen wurde. Anschließend folgte ein Gespräch mit Direktor Steven Engelsman, dem Mitbegründer des neuen Weltmuseums in Wien. Unter dem Thema „Braucht Wien ein Weltmuseum?“, brachte Engelsman viele Anhaltspunkte dafür, wieso dies der Fall sei. Gefolgt von einer Diskussionsrunde mit mehreren Mitgliedern der Spitzenparteien Österreichs und dem Besuch von Ulrike Lunacek, Parteichefin der Grünen, folgte das Highlight des Tages, wo das Veranstaltungszelt voll wurde, nämlich der Besuch von SPÖ-Parteichef Christian Kern.

Das Thema war „Wie wollen Sie Kanzler bleiben?“ und Kern hat sich den vielen Fragen souverän gestellt. Danach hatten wir die Gelegenheit ein Foto mit dem amtierenden Bundeskanzler zu machen. Eine Momentaufnahme, die in unseren Erinnerungen für immer bleiben wird.

Gefolgt von Kern, kamen noch u.a. Rapid-Legende Steffen Hofmann, Ex-Tennis-Profi Stefan Koubek und Ex-Austria Spieler Manuel Ortlechner zu Besuch.

Die letzte von vielen Diskussionen, die wir verfolgt haben, war die zum Thema „Ist die innere Sicherheit gewährleistet?“, bei der Innenminister Wolfgang Sobotka Hauptgast war.

Der Tag verging sehr schnell, es war schon 14:30 Uhr. Zum Schluss wurden wir noch eine halbe Stunde lang durch die Redaktion geführt, wo wir sehen konnten, wie die Redakteure in ihren Büros u.a. ihre Artikel für die nächste Zeitungsausgabe verfassen.

Ernan Serifovic 3AKA