Unter diesem Arbeitstitel wurden von 29 Schülerinnen und Schülern der 1AKA an einem Halbtag im Rahmen des kooperierenden offenen Lernens (COOL) die Themen Armut - Bedürfnisse - Non-Profit-Organisationen – Werbestrategien...


Ziele: ÖKONOMIA – ein spannender Weg zum Verständnis von Wirtschaft und volkswirtschaftlichen Zusammenhängen mittels eines dynamischen Planspiels. SchülerInnen nehmen aktiv an diesem integrativen Simulationsmodell teil und „erleben“ so die Auswirkungen ihrer persönlichen Entscheidung auf das volkswirtschaftliche Gesamtsystem.


Schülerinnen und Schüler der 1AS nehmen an der Demokratiewerkstatt im Parlament teil

Die erste Klasse der Handelsschule hatte am 19.11.2012 einen Lehrausgang ins Parlament, der von Fr. Prof. Sulan und unserem Klassenvorstand, Fr. Prof. Tschernutter, organisiert und durchgeführt wurde.


Am 9.11. fand am ibc-: hetzendorf der Tag der offenen Tür statt. Als Zeitraum wurde der Freitag nachmittags gewählt, damit auch Eltern ihre Kinder begleiten können. Es gab reges Interesse und ein volles Haus! Die Besucherinnen und Besucher nützten auch die Gelegenheit sich gleich vor Ort für die Schule anzumelden.

Besonders viele Anmeldungen gab es für die bilinguale Handelsakademie, was nicht verwunderlich ist, da sie ja die einzige richtige zweisprachig geführte Handelsakademie in Österreich ist! Es werden alle Gegenstände im Team von zwei LehrerInnen gleichzeitig unterrichtet: einer kommt aus Österreich und unterrichtet auf Deutsch, der andere aus einem englichsprachigen Land, zum Beispiel aus Schottland oder Irland, und unterrichtet auf Englisch. Die SchülerInnen hören sozusagen alle Gegenstände von einem „native speaker“.

Wie das reiche Angebot an Freigegenständen und Zertifikaten, die Übungsfirmen, sowie natürlich der Unterricht, von den Besuchern gesehen wurde, wird demnächst im Feedback der BesucherInnen von den Schülerinnen evaluiert.

Julia Stonig, Daniela Lentsch, Jennifer Remta und Eva Scheinast, die Ihre selbstgebackenen Kuchen zugunsten des Tierschutzhauses Vösendorf anboten, konnten Spenden in der Höhe von Euro 150,- sammeln. Herzlichen Dank an alle SpenderInnen!

 

Die 2AK lernt Französisch

Matura- und Lebensaufgabe Tierschutz

 

 


An einem sonnigen Donnerstagmorgen fasste die Klasse 4BBIK unter der Leitung von Professor Peter Melville einen Beschluss:


Heuer findet der 1. TRIATHLON des IBC statt.

Dabei müssen die Teilnehmer  drei  Sportarten absolvieren und zwar SCHWIMMEN, RADFAHREN und LAUFEN. Normalerweise findet das an einem Tag hintereinander statt, aber wir haben die Bewerbe auf drei Tage verteilt.

Am 24. September fand nun der Schwimmbewerb statt. Damen 200m, Herren 250m.


In Brüssel besichtigten wir die Kommission, das Parlamentarium (ein Museum, das dem Besucher die Entstehung der EU näher bringt) und die ständige Vertretung Österreichs. Außerdem unternahmen wir einen Ausflug in die mittelalterliche Stadt Gent (absolut einen Besuch wert).


Das schöne Wetter brachte heuer wieder einen Besucherrekord  beim AbsolventInnentreffen. Langjährige AbsolventInnen – Maturajahrgang 1984 – und „frische“ AbsolventInnen – Maturajahrgang 2012 - trafen einander zu einem gemütlichen Beisammensein im Schulhof des ibc-: und tauschten ihre persönlichen und beruflichen Erfahrungen aus. Viele AbsolventInnen berichteten stolz von ihrem beruflichen Werdegang bzw. ihren abgeschlossenen Studien.


Bereits zum 12. Mal fand heuer das Fest der Kulturen am ibc:- hetzendorf statt.  Neben den fast schon traditionellen Workshops wie Trommeln, Serbische, Kroatischen und Bosnische Tänze,  Schach, Spiele-Workshop, Acrylmalerei, Muay Thai-Kampfkunst-Workshop, Indische, Albanische und Türkische Tänze gab es eine Reihe von neuen Attraktionen: Hip Hop mit John Olegario, Popping, Waving, Breakdance mit David Radovanovic und Kreatives Writing mit Schriftsteller Friedrich Hahn sowie Origami und Manga. Ein herzliches Dankeschön an Frau Prof. Karin Markut, die die Organisation des Workshops „Kreatives Writing“ übernommen hat.


Heute wurde die weiße Fahne für die 5BBIK gehisst. Bei insgesamt 20 Kandidatinnen und Kandidaten gab es neun ausgezeichnete und sechs gute Erfolge.