Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Erasmus+ Schulprojekt

Mit Beginn des neuen Schuljahres startet am ibc-: hetzendorf ein neues ERASMUS+ Projekt. Die Projektleitung für das ibc-: hetzendorf übernehmen: Mag. Eva AuthriedMag. Elisabeth Kunauer und Mag. Gabriele Holzweber. Die Projektkoordination liegt in den Händen des Rudolf-Rempel-Berufskollegs, der deutschen Partnerschule in Bielefeld.

In gemeinsamer Tätigkeit widmen sich sechs Partnerschulen in: Ettelbruck/Luxemburg, Lister/Norwegen, Izmir/Türkei, Targoviste/Rumänien, Opava/Tschechische, Bielefeld/Deutschland und das ibc-: hetzendorf einem gemeinsamen „Heimat“-Begriff.

Denkt man an den Begriff „Europa“, fallen einem häufig Schlagwörter wie Eurokrise, Staatsschulden, Brüsseler Bürokratie und - neuerdings auch – die Flüchtlingsbewegungen aus Afrika und dem Vorderen Osten ein. Nicht zu vergessen sind ebenfalls die innereuropäischen Arbeitsmarktbewegungen. Aus diesen gegenwärtigen Einflüssen heraus behandelt das ERASMUS+ Projekt das Thema „Heimat Europa – was uns verbindet, was uns trennt“.

Mithilfe dieses Projekts soll der Heimatbegriff aus Sicht einer heterogenen Schülerschaft aber auch aus der Sicht der verschiedenen Partnerschulen definiert werden. Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den einzelnen Kulturen innerhalb Europas sollen herausgearbeitet werden, um ein besseres Verständnis untereinander und füreinander zu entwickeln.
Im Verlauf des Projektes werden an unterschiedlichen Standorten im Rahmen von Koordinierungssitzungen Fachtagungen durchgeführt. Im Zentrum der gemeinsamen Projektarbeit steht eine Zukunftswerkstatt zum Thema „Wie kann Schule ein Ort der Heimat werden?

Darüber hinaus treten Schüler der Partnerschulen via eTwinning in Kontakt, lernen unterschiedliche Kulturen kennen und bauen dadurch Vorurteile ab. Zum Abschluss des Projekts erfolgt eine Schülerkonferenz, deren Ziel darin besteht, erarbeitete Materialien zu reflektieren und gemeinsam zu optimieren.
 
Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Erasmus+ Projektseite „Heimat Europa“
Bericht des 1. Projekttreffens in Ettelbruck/Luxemburg
Bericht des 2. Projekttreffens in Izmir
Bericht des 3. Projekttreffen in Bielefeld
Bericht des 4. Projekttreffen in Wien