Für unsere Schule gilt, dass alle Schulpartner mit ihrem Verhalten zur Erhaltung und Verbesserung eines guten Schul- und Lernklimas beitragen. Die Verhaltensvereinbarungen wurden im Schuljahr 11/12 unter Mitwirkung aller Schulpartner entwickelt (siehe Schulklima Plus).
Im folgenden werden die aktuellen Verhaltensvereinbarungen angeführt.

Als Schülerin/Schüler des ibc-: hetzendorf verpflichte ich mich dazu ...

  1. Bei der Handynutzung im Unterricht folgende Richtlinien einzuhalten:
    Handy ist während des Unterrichts
    - lautlos / abgedreht,
    - in der Schultasche/Federpennal,
    - kein Uhren-/Taschenrechnerersatz;
    NUR BEI AUSDRÜCKLICHER AUFFORDERUNG: HILFSMITTEL IM UNTERRICHT!
    Nutzung: bleibt offen – Lehrer/-in entscheidet, ob es im Unterricht „verwendet/eingesetzt“ wird und kommuniziert dies ausdrücklich!!
    Diese Regelung beginnt beim Betreten des Klassenzimmers durch Lehrpersonen.
  2. Keine Form von Mobbing durchzuführen, zu unterstützen oder zu dulden. Sollte ich Mobbing unter Schülern/-innen bemerken, werde ich mich an eine Vertrauensperson wenden. (Klassensprecher/-in, Lehrer/-in, KV, Peer-Mediatoren, Schulärztin).
  3. Pünktlich und regelmäßig, wie im Schulunterrichtsgesetz festgehalten, am Unterricht teilzunehmen.
  4. Durch mein Auftreten (Kleidung, Umgangsformen) dem Leitbild und Image der Schule zu entsprechen.
  5. Zum Gelingen des Unterrichts (Pünktlichkeit, Anwesenheit, Arbeitsbereitschaft, Teamarbeit, Unterlagen, Erledigung der Arbeitsaufträge) beizutragen.
  6. Mich teamorientiert zu verhalten und als Teil der Schulgemeinschaft zu verstehen.

Als Lehrerin/Lehrer des ibc-: hetzendorf ...

  1. Arbeite ich teamorientiert und fördere die Teamfähigkeit der Schülerinnen und Schüler.
  2. Bereite ich den Unterricht sorgfältig vor, sodass er zielorientiert und methodisch vielfältig ist. Aktuelle (päd.) Entwicklungen und Themen werden berücksichtigt.
  3. Sehe ich die Vielfalt der Anforderungen an die Schülerinnen und Schüler und unterstütze/fördere Vernetzungen zwischen den Unterrichtsfächern. Gleichzeitig erkenne ich die Gleichwertigkeit aller Fächer an.
  4. Bin ich mir meiner Vorbildfunktion bewusst und lebe diese (Handyvereinbarungen, Sauberkeit, Pünktlichkeit, Umgangsformen, Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein etc.).
  5. Bin ich aufmerksam und offen gegenüber Problemen unserer Schülerinnen und Schüler und helfe/unterstütze, soweit es in meinen Möglichkeiten liegt.
  6. Begegne ich allen Schulpartnern (S, L, Sekr., Eltern, Schulwarten…) respektvoll, höflich, fair, wertschätzend und wohlwollend.

Als Adminstrator/-innen des ibc-: hetzendorf ...

  1. Arbeiten wir nach gesetzlichen Vorgaben, pädagogischen Gesichtspunkten und vorhandenen Ressourcen professionell und freundlich. Dies betrifft Stundenpläne, Supplierpläne , Raumpläne, Prüfungsaufsichten und alle anderen administrativen Tätigkeiten.
  2. Geben wir alle für LehrerInnen und SchülerInnen relevante Informationen und Einteilungen an den dafür vorgesehenen Einrichtungen (z. B. Schaukasten, Lehrerzimmer, Plattform …) rechtzeitig bekannt.

Als Sekretärinnen und Schulwarte des ibc-: hetzendorf ...

  1. Arbeiten wir teamorientiert.
  2. Unterstützen wir alle Schulpartner entsprechend ihrer Funktion (KV, L, Administration, Schulleitung).
  3. Sind wir uns unserer Vorbildfunktion bewusst und leben diese (Sauberkeit, Pünktlichkeit, Umgangsformen).
  4. Sind wir aufmerksam und offen gegenüber Problemen und Anliegen unserer Schülerinnen und Schüler und helfen/unterstützen soweit es in unseren Möglichkeiten liegt.
  5. Begegnen wir allen Schulpartnern (S, L, Eltern, Schulwarten…) respektvoll, höflich, fair, wertschätzend und wohlwollend.

Als Schulleiter des ibc-: hetzendorf ...

  1. Unterstütze ich alle Schulpartner bei ihrer Beteiligung an Schulentwicklungsprozessen in einem Klima der konstruktiven Zusammenarbeit.
  2. Fördere ich den persönlichen Kontakt mit Schülerinnen und Schülern.
  3. Kümmere ich mich um Probleme zwischen Lehrerinnen / Lehrern und Schülerinnen / Schülern und versuche die Probleme einer Lösung zuzuführen.
  4. Bin ich aufmerksam und konsequent bei Problemen unserer Schülerinnen und Schüler, helfe und unterstütze sie.
  5. Gehe ich konsequent gegen jede Art von Mobbing im ibc-: Hetzendorf vor.
  6. Arbeite ich ständig an der Verbesserung der Raumsituation und der Infrastruktur des ibc-: Hetzendorf.
  7. Trage ich zu einem nachhaltigen Klima bei, in dem es für die Schülerinnen und Schüler, sowie für die Lehrerinnen und Lehrer beste Rahmenbedingungen für erfolgreiches Lernen und Lehren gibt.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In unserer Schule arbeiten täglich 1800 SchülerInnen (im Alter von 14 bis 20, abends auch bis 30 Plus) und 160 Lehrkräften. Es gibt im Haus eine langjährige Tradition und Leitlinie die beinhaltet, dass wir großen Wert auf ein positives Schulklima legen.

Im SS 2011 gab es in den ersten Jahrgängen Anlassfälle, die auf Cybermobbing schließen ließen, leider hatten wir sogar eine/n SchülerIn verloren. Dabei war auffallend, dass es in den ersten Klassen und Jahrgängen den SchülerInnen an Medienkompetenz sowie einem Rechts- bzw. Unrechtsbewusstsein im Zusammenhang mit Smartphones und Internetnutzung fehlte und eine erhöhte Gewaltbereitschaft bestand.

Daraufhin wurde ein Maßnahmenpaket zur Bekämpfung von Cybermobbing einwickelt!