Um Mathematik verstehen zu können und Regeln erlernen zu können, bedarf es der Sprache der Mathematik. Dabei bietet die Mengenlehre eine Sprechweise an, in der mathematische Begriffe formuliert werden können und die auch weltweit verstanden wird.

Was ist eine Menge?

Definition (Georg Cantor): Unter einer Menge M verstehen wir jede Zusammenfassung von bestimmten wohlunterschiedenen Objekten unserer Anschauung oder unseres Denkens (welche die Elemente von M genannt werden) zu einem Ganzen.

Beispiel:

Die Menge M der Sprachen, die in der HAK unterrichtet werden, die Sprachen sind die Elemente

Die Schreibweise erfolgt in 2 Möglichkeiten:

Das aufzählende Verfahren:

M = {Deutsch, Englisch, Spanisch,….}

oder das beschreibende Verfahren:

M = {x ∈ Unterrichtsfächer der HAK | x ist eine Sprache}

Mehr über Zahlen und Rechenregeln:
http://www.mathe-online.at/mathint/zahlen/i.html?großeSchrift#72

Interaktive Tests über Zahlen:
http://www.mathe-online.at/tests/zaheln/zalenmengen/html