Hier findest du Beispiele, die nach den Kompetenzen des Lehrplans 2014 geordnet sind.

I. Jahrgang HAK (1. und 2. Semester)

Bildungs- und Lehraufgabe: Die Schülerinnen und Schüler können im ...

Bereich Algebra und Geometrie - Potenzen, Terme und lineare Gleichungen

  • die Rechengesetze von Potenzen mit ganzzahligen Exponenten anwenden und begründen,
  • mit Termen rechnen, Terme umformen und dies durch Rechenregeln begründen,
  • die Struktur eines Terms erkennen, um Terme mit der jeweiligen Technologie gezielt verarbeiten zu können,
  • lineare Gleichungen für Aufgaben aus den Bereichen Prozentrechnung und Bewegung aufstellen,
  • lineare Gleichungen in einer Variablen lösen,
  • die Lösungsmenge einer linearen Gleichung in einer Variablen interpretieren, dokumentieren und in Bezug auf die Aufgabenstellung argumentieren,
  • lineare Gleichungen (Formeln) in mehreren Variablen nach einer variablen Größe explizieren, die gegenseitige Abhängigkeit der Größen interpretieren und erklären.

3. Semester

Bereich Algebra und Geometrie- Potenzen

  • Die Potenzschreibweise mit rationalen Exponenten beschreiben, die damit zusammenhängenden Rechengesetze anwenden und begründen,
  • Potenz- und Wurzelschreibweise ineinander überführen,
  • in Formeln, die auch Potenzen mit rationalen Exponenten enthalten, die gegenseitige Abhängigkeit der Größen interpretieren, erklären und nach einer variablen Größe explizieren.

Bereich Algebra und Geometrie- Lineare Gleichungssysteme

  • Lineare Gleichungssysteme in zwei Variablen für Aufgaben aus den Bereichen Prozentrechnung und Bewegung aufstellen,
  • verschiedene Lösungsverfahren für lineare Gleichungssysteme in zwei Variablen anführen,
  • lineare Gleichungssysteme in zwei Variablen lösen,
  • die Lösungsmenge linearer Gleichungssysteme interpretieren, dokumentieren (auch grafisch) und in Bezug auf die Aufgabenstellung argumentieren,
  • Probleme aus verschiedenen Anwendungsbereichen in lineare Gleichungssysteme mit mehreren Variablen übersetzen, mit Hilfe von Technologieeinsatz lösen und das Ergebnis in Bezug auf die Problemstellung interpretieren und argumentieren.

Bereich Algebra und Geometrie – Matrizen

  • Die Matrizenschreibweise als Darstellungsform nennen, die Matrixelemente interpretieren und deuten,
  • lineare Gleichungssysteme in Matrizenschreibweise darstellen, mit Hilfe der Matrizenrechnung umformen und technologieunterstützt lösen,
  • Addition, Subtraktion, Multiplikation sowie die Berechnung der Inversen von Matrizen mit Hilfe der Technologie durchführen,
  • die Matrizenrechnung auf wirtschaftliche Aufgabenstellungen anwenden und Gozintographen deuten.

4. Semester

Bereich Algebra und Geometrie – Quadratische Gleichungen 

  • Quadratische Gleichungen in einer Variablen lösen,
  • die Lösungsmenge einer quadratischen Gleichung in einer Variablen über der Grundmenge R interpretieren, dokumentieren und in Bezug auf die Aufgabenstellung argumentieren.

Bereich Algebra und Geometrie – Sinus, Cosinus, Tangens im rechtwinkeligen Dreieck

  • Sinus, Cosinus und Tangens eines Winkels als Seitenverhältnisse im rechtwinkeligen Dreieck modellieren, interpretieren und argumentieren,
  • zumindest rechtwinkelige Dreiecke mit Hilfe der Winkelfunktionen auflösen.

5. Semester

Bereich Algebra und Geometrie – Logarithmen und Exponentialgleichungen

  • Den Begriff des Logarithmus beschreiben,
  • logarithmische Rechengesetze anwenden,
  • mit Hilfe des Logarithmus Exponentialgleichungen vom Typ a^(k*x)=b nach der Variablen x auflösen,
  • komplexere Exponentialgleichungen mit Einsatz von Technologie lösen.